Grafikdesign

Grafikdesign meint ursprünglich die grafische Gestaltung von Flächen, Publikationsmedien und Informationsträgern mittels Typografie, Farbe, Bildern oder Materialien. Mittlerweile fällt unter Grafikdesign auch die Gestaltung virtueller und computergenerierter zwei- und dreidimensionaler Flächen. Dabei wird Grafikdesign genutzt, um Sprache, Gedanken oder Ideen zu vermitteln, beziehungsweise Zusammenhänge sichtbar und verstehbar zu machen. Geprägt wurde der Begriff 1922 von William Adisson Dwiggins, einem der führenden amerikanischen Buch- und Schrifttypendesigners.

Grafikdesign durchdringt zunehmend nahezu alle Lebensbereiche, wie Politik, Ökonomie, Wissenschaft, Bildung, Kultur. Klassische Einsatzfelder von Grafikdesign sind Entwurf und Umsetzung von Plakaten, Prospekten, Zeitungen, Büchern, Verpackungen, neuerdings aber vor allem auch von Benutzeroberflächen, Websites etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.