Digitalkunst / digitale Kunst

Definition

Digitalkunst (teilweise auch digitale Kunst, digital art oder Computerkunst genannt) ist ein Sammelbegriff für Kunstwerke, die mit Hilfe von Computern erstellt werden. Der Begriff kam erstmals in den 1990er Jahren auf.

Kunstrichtungen innerhalb der Digitalkunst

Die Digitalkunst lässt sich grob in computergenerierte Kunst sowie mediale digitale Kunst unterscheiden.

Computergenerierte Kunst

Die computergenerierte Kunst umfasst:

  • Digitale Bildkunst
  • GFX-Grafik
  • Digitale Musik

Digitale Bildkunst bezeichnet zumeist visuelle, zweidimensionale Computerausgaben. Hierunter kann digitales Malen oder Fotomanipulation fallen. Aber auch mathematische Kunst, bei der visuelle Ausgaben durch mathematische Algorithmen erzeugt werden.

GFX-Grafik (Abkürzung für Graphical Effects) kommt vor allem aus der Gamingszene. Bei GFX-Grafiken kommen Verfahren aus der Spielgrogrammierung zum Einsatz.

Digitale Musik ist Musik, die mittels Computer, bspw. durch Musikbearbeitungssoftware generiert wird.

Mediale digitale Kunst

Unter mediale digitale Kunst fallen bspw.:

  • Softwarekunst
  • Digitale Netzkunst
  • Virtuelle Realität (VR)

Wichtige Künstler des Genres

Die folgende Liste zeigt einige bekannte Vertreter der Digitalkunst:

  • Peter Weibel
  • Agnes Hegedüs
  • Maciej Wisniewski
  • Dirk Paesmans
  • Joan Hermskerk